Foto: (c) Dortmund Agentur / Roland Gorecki

STADT DORTMUND – BIKE TO WORK

bis zum 14. November

Statistiken:

Teams

aufgezeichnete Fahrten

km geradelte Arbeitswege

kg gespartes CO2

erreichte Team-Punkte

Ende der Kampagne „Bike to Work“ Danke für Ihre Teilnahme!

In den manchmal trüben Herbststunden fällt es nicht immer leicht, sich für den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zu entscheiden. Umso erfreulicher, dass so viele Dortmunder*innen genau das getan haben!
Gemeinsam sind die Dortmunder Bike to Work Teilnehmer*innen vom 16. September bis zum 14. November 2021 über 15 Tausend Kilometer geradelt und haben dabei ganze 2,3 Tonnen CO2 eingespart.
Dafür möchten Wir und die Stadt Dortmund Danke sagen, für das Engagement und jeden Weg, der mit dem Rad zurückgelegt wurde.
Weiter radeln lohnt sich!
Doch mit dem Ende der Bike to Work Kampagne hört der Fahrrad-Spaß nicht auf: Die Belohnungs-Kampagne Bike Benefit geht weiter. Ganzjährig können Sie hier Ihre erradelten Finneros in kleine Geschenke in ganz Dortmund umwandeln. Melden Sie sich direkt im Plaza der App an und lassen Sie sich für Ihre Radfahrten belohnen.

WORUM GEHT’S?

BIKE TO WORK – DORTMUNDS PENDLER*INNEN SATTELN UM

Die Dortmunder Fahrradapp Bike Citizens kümmert sich im September und Oktober um all diejenigen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Wie geht es?

Am 16. September geht es los: In der App können sich alle Fahrrad-Pendler:innen und diejenigen, die es noch werden wollen, für die Bike to Work-Kampagne anmelden. Voraussetzung ist die kostenfrei heruntergeladene Bike Citizens App.

Innerhalb der Bike to Work-Kampagne wählen Pendler:innen ihren Arbeitsplatz und gründen Teams mit Kolleg*innen. Diese Teams treten gegeneinander an. Dabei zählen nicht in erster Linie die reinen Kilometer, sondern viel mehr, wie viele Strecken insgesamt im Team pro Arbeitswoche zurückgelegt werden, an wie vielen aufeinanderfolgenden Tagen die Teams das Rad nehmen und ob sie dabei sogenannte Boosts erradeln.

So kann jedes Team jede Woche neu im Ranking aufsteigen. Und jede*r kann einen persönlichen Beitrag zur Teamleistung einbringen.

Foto: (c) Dortmund Agentur / Roland Gorecki

Welche Vorteile bringt es?

Als Team-Wettbewerb soll Bike to Work in erster Linie Spaß machen, den Arbeitsweg zum Erlebnis werden lassen und Kolleg*innen zusammen bringen.

Darüber hinaus kann jedes Unternehmen selbst entscheiden, ob es das Gewinnerteam oder alle Radfahrenden, die in der Kampagne mitwirken, belohnen möchte – zum Beispiel mit einem Gratis-Essen in der Mensa.

Weitere Vorteile sind:

Finneros sammeln
Wer außerdem für die ebenfalls in der App aktive Kampagne BikeBenefit angemeldet ist, sammelt mit den Strecken gleichzeitig Finneros, die für kleine Geschenke im Dortmunder Einzelhandel eingelöst werden können. Alle Informationen dazu gibt es hier.

WORUM GEHT’S?

BIKE TO WORK – DORTMUNDS PENDLER*INNEN SATTELN UM

Die Dortmunder Fahrradapp Bike Citizens kümmert sich im September und Oktober um all diejenigen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Wie geht es?

Am 16. September geht es los: In der App können sich alle Fahrrad-Pendler:innen und diejenigen, die es noch werden wollen, für die Bike to Work-Kampagne anmelden. Voraussetzung ist die kostenfrei heruntergeladene Bike Citizens App.

Innerhalb der Bike to Work-Kampagne wählen Pendler*innen ihren Arbeitsplatz und gründen Teams mit Kolleg*innen. Diese Teams treten gegeneinander an. Dabei zählen nicht in erster Linie die reinen Kilometer, sondern viel mehr, wie viele Strecken insgesamt im Team pro Arbeitswoche zurückgelegt werden, an wie vielen aufeinanderfolgenden Tagen die Teams das Rad nehmen und ob sie dabei sogenannte Boosts erradeln.

So kann jedes Team jede Woche neu im Ranking aufsteigen. Und jede*r kann einen persönlichen Beitrag zur Teamleistung einbringen.

Foto: (c) Dortmund Agentur / Roland Gorecki

Welche Vorteile bringt es?

Als Team-Wettbewerb soll Bike to Work in erster Linie Spaß machen, den Arbeitsweg zum Erlebnis werden lassen und Kolleg:innen zusammen bringen.

Darüber hinaus kann jedes Unternehmen selbst entscheiden, ob es das Gewinnerteam oder alle Radfahrenden, die in der Kampagne mitwirken, belohnen möchte – zum Beispiel mit einem Gratis-Essen in der Mensa.

Weitere Vorteile sind:

Finneros sammeln
Wer außerdem für die ebenfalls in der App aktive Kampagne BikeBenefit angemeldet ist, sammelt mit den Strecken gleichzeitig Finneros, die für kleine Geschenke im Dortmunder Einzelhandel eingelöst werden können. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Benutzt Du unsere App noch nicht, downloade die Bike Citizens App für iOS (App Store) oder Android (Play Store).

Unter Plaza findest Du die Bike to Work Dortmund Kampagne. Geh dort einfach die notwendigen Schritte für die Registrierung durch.

Da lediglich Arbeitswege als Punkte in die Kampagne einfließen, markiere bitte zuerst deinen Arbeitsort. Danach werden alle Fahrten, die in einem Radius von 300 Metern dort starten oder enden, automatisch zur Kampagne addiert.

Du entscheidest selbst, ob Du ein neues Team erstellen möchtest oder einem bereits bestehenden Team beitreten willst. Die maximale Teamgröße liegt bei 5 Personen.

Geschafft! Jetzt müsst ihr euch nur noch ums Wesentliche kümmern: Radfahren, Wege aufzeichnen und Spass haben. Enjoy your rides!

Benutzt Du unsere App noch nicht, downloade die Bike Citizens App für iOS (App Store) oder Android (Play Store).

Unter Plaza findest Du die Bike to Work Dortmund Kampagne. Geh dort einfach die notwendigen Schritte für die Registrierung durch.

Da lediglich Arbeitswege als Punkte in die Kampagne einfließen, markiere bitte zuerst deinen Arbeitsort. Danach werden alle Fahrten, die in einem Radius von 300 Metern dort starten oder enden, automatisch zur Kampagne addiert.

Du entscheidest selbst, ob du ein neues Team erstellen möchtest oder einem bereits bestehenden Team beitreten willst. Die maximale Teamgröße liegt bei 5 Personen.

Geschafft! Jetzt müsst ihr euch nur noch ums Wesentliche kümmern: Radfahren, Wege aufzeichnen und Spass haben. Enjoy your rides!

RANKING